Birgit Flores

Jupiter/Neptun-Konjunktion in Fische

12.04.2022 auf 23° 59′ Fische

Jupiter, der antike Herrscher des Fischezeichens, und dessen aktueller Herrscher Neptun treffen sich am 12. April 2022 zum Tête-à-tête im eigenen Zeichen Fische, sozusagen ein Home-Date im Element Wasser. Diese Zusammenkunft der beiden Fische-Herrscher im eigenen Zeichen ereignet sich nur alle 166 Jahre. Wir können hier damit rechnen, dass viele Emotionen im Spiel sind, die die Gemüter erregen und in manch herausfordernder Situation auch überkochen können. Dies gilt sowohl für den persönlichen Bereich als auch auf globaler Ebene.

Ausmaß und Thematik der Auswirkungen dieser Konstellation hängen im Einzelfall davon ab, wo diese Planeten in der betreffenden Radix (Geburtshoroskop) stehen und wie sie von anderen Planeten aspektiert werden, d.h. welche anderen Planeten in welchem Winkel zur Jupiter/Neptun-Konjunktion stehen.

 

Mit Hilfe von Neptun im eigenen Zeichen bekommen wir einen leichteren Zugang zu unseren Emotionen und zu inneren Welten. Wir bekommen ein besseres Gespür für Unausgesprochenes. Leise Zwischentöne werden plötzlich hörbar, Verborgenes kommt ans Tageslicht, wird erkannt oder entlarvt.
Vielleicht träumen wir verstärkt oder erinnern uns besser an unsere Träume. Vielleicht „sehen“ wir Dinge oder Wesenheiten, an deren Existenz wir bisher nicht geglaubt haben.

Meditative Zustände können einfacher herbeigeführt werden. Der Zugang zu unserer inneren Führung, unserer Intuition, wird klarer, deutlicher.

Das alles verschafft uns im besten Fall die Möglichkeit, an tief liegende emotionale Blockaden zu kommen, diese vielleicht aufzulösen und zu transformieren und so zu neuen Kräften und Freiheiten zu gelangen. Neue Lösungsmöglichkeiten können auftauchen, neue Wege sich zeigen.

Je nach persönlicher Disposition besteht jedoch auch die Gefahr der Flucht in Tagträumerei, in unrealistische Vorstellungen und Pläne. Im Extremfall verlieren wir uns in Süchten, in virtuellen Welten. Wir lenken uns ab durch soziale Medien, Shopping, etc., um der Realität zu entkommen oder uns deren wahrem Gesicht nicht stellen zu müssen.

Logisches Denken kann während dieser Zeit erschwert sein, Ziele können verschwimmen oder wir haben zwar einen Überblick über das Gesamtbild, verlieren aber den Fokus.

 

Jupiter, als Neptuns Dating-Partner im Fische-Zeichen, gilt in der Regel als Möglich-Macher, als Glücksbote, als Sinn-Geber. Er verkörpert die Prinzipien der Weisheit, der Großzügigkeit, des Glaubens, der Sinnhaftigkeit. Grundsätzlich gilt er jedoch auch als Verstärker jeglicher Grund-Energie, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne.

Unter Jupiters Einfluss erhalten die neptunischen Visionen das Potential zur Realisierung. Das wird vor Allem dann der Fall sein, wenn sie dem Gemeinwohl dienen oder generell eine positive Wirkung auf das Kollektiv haben. Rein egoistisch motivierte Zielsetzungen sind eher zum Scheitern verurteilt.

Auch Illusionen ohne jeglichen Bezug zur Realität sind typisch für eine Neptun/Jupiter-Konjunktion und können einfach wie Seifenblasen zerplatzen, wenn sie auf ihre Alltagstauglichkeit geprüft werden.

Ab dem 12. Mai, wenn Jupiter vorübergehend (bis 27.10.) ins Feuerzeichen Widder wechselt, dürften sich Glaubenskriege sowie extreme politische Auseinandersetzungen verschärfen. Wir erleben ein erhöhtes Aggressionspotential, das sich auch im persönlichen Bereich in Form überkochender Emotionen zeigen kann. Das Motto kann nur heißen „De-Eskalation“ – bis sich die Gemüter beruhigt haben und eine sachliche Kommunikation wieder möglich ist.

 

Die Zeit ist günstig, sich mit folgenden Fragestellungen zu beschäftigen:

  • Was sind meine Glaubensmuster?
  • Haben sie in meiner momentanen Lebenssituation noch Gültigkeit oder gibt es Änderungsbedarf?
  • Welche Prioritäten setze ich meinem Leben?
  • Ist es möglicherweise angesagt, die Meinung in Bezug auf bestimmte, mir fremd oder seltsam anmutende Lebens- oder Denkansätze zu revidieren?
  • Wie steht es mit meinem Toleranz-Level und wie reagiere ich auf andere Meinungen oder Einstellungen?
  • Wo bin ich zu festgefahren oder im Gegenteil auch zu labil, zu unklar, zu illusionär, zu leichtgläubig in Bezug auf bestimmte Themen?
  • Was bedeutet Glück für mich?
  • Bin ich zufrieden mit meiner „Glücks-Situation“ oder gibt es Änderungsbedarf?
  • Welche Werte vertrete ich? Dienen diese nur meinem persönlichen Vorteil oder sind sie auch für das Gemeinwohl förderlich?
  • Was bedeutet Spiritualität für mich und wie baue ich diese in mein Leben und in meinen Alltag ein?

Jupiter und Neptun im Fische-Zeichen kurz zusammengefasst:

  • Die Zeit ist ideal für Rückzug und Reflexion, Achtsamkeit, um den geistigen Horizont zu erweitern, zu neuen Ideen und Einsichten zu gelangen
  • Zeit der Hoffnungen und Sehnsüchte, Verlangen nach bedingungsloser Liebe und Hingabe
  • All-Eins-Sein, Auflösung materieller Strukturen (s.a. Digitalisierung)
  • Möglichkeit der Realisierung von Visionen und neuen Plänen, nachdem diese auf ihre Alltagstauglichkeit geprüft wurden
  • ein Quäntchen Glück darf auch dabei sein

Handlungsstrategien zur Stärkung von innerer Klarheit und Struktur!

 

Was diese Konstellation für Dich persönlich bedeutet, zeigt sich durch das Radix-Haus Deines Geburtshoroskops, in dem die Jupiter/Neptun-Konjunktion exakt wird, ebenso wie in der möglichen Aspektierung mit anderen Planeten.
Unterstützung und Kontakt für Deine persönliche Analyse!

Text: ©Birgit Flores