Birgit Flores

Neumond in den Fischen

Zwei in ihrer Energie sehr unterschiedliche, eher widersprüchliche Konstellationen prägen die ersten Märztage: die Planetenballung (Stellium) von Sonne, Mond und Jupiter im Zeichen Fische sowie die eher kämpferische und aufwühlende Konjunktion von Venus, Mars und Pluto in Steinbock.

Am 02.03. um 18:34 Uhr MEZ wird der Neumond in Fische exakt und bildet hier eine Konjunktion mit Sonne und Jupiter. Ebenfalls in Fische befindet sich Neptun, der Herrscher des Fischezeichens (s.a. Jupiter/Neptun-Konjunktion in Fische am 12.04.2022).

So finden wir am 02.03. eine eher friedliche, spirituelle und liebevolle Konstellation. Mit der Jupiter-Beteiligung stehen hier Themen wie Heilung, spirituelles Wachstum, Aufarbeitung und Integration von Schattenthemen unter optimistischen Vorzeichen. Wir können diese angenehme Energie nutzen zum Kraft-Schöpfen, zu innerer Einkehr mit Fokus auf Heilung und Frieden. Der Fische-Neumond begünstigt in diesen Tagen ein Loslassen auf tiefster Ebene. Wenn wir uns darauf einlassen, besteht die Möglichkeit, karmische Verstrickungen zu lösen, Konflikte und Auseinandersetzungen zu beenden, unseren Mitmenschen zu verzeihen und uns auf eine liebevolle, warmherzige und empathische Art und Weise zu begegnen. Wir sind anpassungsfähiger, kompromissbereiter und auch diplomatischer. Etwas Vorsicht ist dennoch geboten, denn wir können uns auch verlieren in Illusionen und unrealistischen Träumereien. Auch menschliche Begegnungen in diesen Tagen können den reinen Zweck haben, eine karmische Verstrickung zu lösen und sind nicht zwingend auf Dauer angelegt. Den Abend können wir nutzen, um zur Ruhe zu kommen, vielleicht ein Bad zu nehmen, zu meditieren, in die zu Stille gehen.

Mit dem Neumond beginnt jedoch nicht nur ein neuer Sonne/Mond-Zyklus, sondern ebenfalls ein neuer Zyklus Venus/Pluto, ebenso wie Mars/Pluto. Am 03.03. wird die Venus/Mars/Pluto-Konjunktion in Steinbock exakt.

Text: ©Birgit Flores