Birgit Flores

Neumond in Wassermann 21.01.2023

Der Neumond am 21.01.2023 findet auf 01°32′ Wassermann statt. Wie immer zu Neumond stehen Sonne und Mond in Konjunktion, d.h. auf exakt der gleichen Position, diesmal auf 01°32′ Wassermann.

Der Wassermann steht für unsere Visionen, für das Außergewöhnliche, auch für das Plötzliche und Unerwartete, für Originalität und Nonkonformismus. Der Mond zeigt sich hier von seiner unabhängigen, freiheitsliebenden Seite. Für das Individuum geht es darum, sich im Kollektiv zu positionieren, offen zu sein, für ein gleichberechtigtes und lebendiges Miteinander. In der Offenheit für Veränderungen sowie in der Bereitschaft, überkommene Muster und Traditionen loszulassen, kann sich Neues entwickeln.

Dieser Neumond dient bereits als Vorbote für die neuen transformativen Kräfte, mit denen wir ab März 2023 zu tun haben, wenn Pluto zum ersten Mal das Zeichen Wassermann betritt, wo er – unterbrochen durch einige Phasen der Rückläufigkeit – bis zum Jahr 2044 bleibt. Diese kommende Epoche wird geprägt sein vom Streben nach Gleichberechtigung, Freiheit und Unabhängigkeit, Auflösung von alten Macht- und Egostrukturen, Vernetzung. 

Vielleicht probierst Du dieses Wochenende einfach mal etwas Neues aus, bist kreativ, änderst Deine Routinen, änderst die Perspektive.

Starker Shift nach vorne 

Wir erleben den dritten Neumond einer Serie von fünf aufeinanderfolgenden Neumonden, die alle etwa auf 01° des entsprechenden Tierkreiszeichens stattfinden. Diese 01° stehen für eine starke Initialkraft. Etwas Neues möchte geboren werden, möchte sich der Welt zeigen.

Die starke Antriebskraft wird unterstützt durch Mars, der seit dem 12.01. wieder direktläufig ist (in den Zwillingen). Merkur wird direktläufig am 19.01. im Steinbock. auch Uranus geht in die Direktläufigkeit am 22.01.2023 (im Stier). Siehe hierzu auch meinen Beitrag zur Zeitqualität Januar 2023.

Gemäß des 100-jährigen Kalenders beginnt am 22.03.2023 das Marsjahr. Das bedeutet, die Qualität von Aktionsplanet Mars bestimmt unser Leben (und unser Wetter) bis zum 21.03.2024. Wir können mit einem sehr bewegten, sicher auch unruhigen Jahr rechnen. Umso mehr dürfen wir in die Achtsamkeit gehen, nicht jedem Impuls und jeder Erwartung nachgehen. Selektiere und spüre nach, was Dir wirklich ist, wo Du etwas verändern oder Neues beginnen möchtest.

Jupiter und Merkur als Unterstützung

Als hilfreich für eine Veränderung in die für uns richtige Richtung kann sich Jupiter im Widder erweisen, der im Sextil, d.h. in einer kreativen Verbindung, zu Sonne und Mond steht. Jupiter bildet einen herausfordernden Aspekt zu Merkur im verantwortungsbewussten Steinbock. Jupiter im Widder begünstigt eine aktive Expansion und der wieder direktläufige Merkur im Steinbock fördert die realistische Einschätzung.

 

 

Nutze die Initialkraft der momentanen Zeitqualität für das, was Dir wirklich wichtig ist.
Fokussiere Dich auf Deine Herzensstimme. 
Sei offen für das Außergewöhnliche.
Dann sind Wunder möglich.

 

 

Pluto in Konjunktion zu Sonne und Mond

Mit im Bunde von Sonne und Mond steht Pluto, der noch einmal intensiv dazu drängt, alte Ängste, Macht- und Ohnmachtstrukturen, Manipulationsmechanismen, Heimlichtuerei, Schuldzuweisungen, etc. loszulassen (Konjunktion Sonne – Pluto exakt am 18.01.).

Pluto hat das Potential, uns mit unseren tiefsten Geheimnissen zu konfrontieren, mit den inneren Strukturen, die wir lieber nicht ansehen möchten, denen wir – bewusst oder unbewusst – aus dem Weg gehen – vielleicht weil sie uns peinlich sind, vielleicht weil sie uns mit unseren größten Ängsten konfrontieren  – oder mit unserer größten Stärke.

Die Intensität der plutonischen Kraft in den Tagen vor Neumond kratzt sehr tief an diesen meist unbewussten Mustern, die unser Dasein steuern. Ein genaueres Hinschauen würde möglicherweise unsere bisherigen Werte, unser Weltbild, in Frage stellen. Das produziert Angst und innere Widerstände.

Bei Pluto geht es jedoch darum, die unbeschönigte Wahrheit ans Licht zu bringen, ganz gleich, wie anstrengend, unschön und gefühlsintensiv das ist. Gehen wir mutig durch den Prozess, schauen wir hin, anstatt uns wegzudrehen und in den Widerstand zu gehen, dann kann ein intensiver Transformationsprozeß vonstatten gehen. 

Sonne, Mond und Pluto stehen dabei in Opposition zu Lilith in Löwe, deren Kraft integriert werden möchte. Die Löwe-Lilith versteckt sich nicht. Sie fordert uns auf, authentisch zu sein, alte Ängste sowie einengende und selbstbeschränkende Verhaltensmuster endgültig abzulegen, Position zu beziehen und für unsere eigene Stärke und für unsere Werte einzustehen. Wir dürfen uns zutrauen, uns zu zeigen genauso, wie wir sind, unsere Bühne einzunehmen, unsere Pläne zu kommunizieren und in die Realisierung zu gehen. 

Du musst nicht bunt sein, um zu glänzen. Sei authentisch und wahrhaftig. Dann wirst Du gesehen.

Neumond am 21.01.2023 um 21:53 MEZ auf 01°32′ Wassermann

Tipps und Fragen zum Neumond

  • Sei kreativ – tue etwas, das Dir Freude bereitet!
  • Komm in die Leichtigkeit – bewege Dich, singe, tanze!
  • Tue etwas Ver-Rücktes, etwas Außergewöhnliches!
  • Gehe in die Natur – fühle Wind und Wetter!
  • Spüre nach – was lässt Dich in Deine Lebendigkeit, in Deine Vitalität kommen?
  • Wo fühlst Du Dich noch beengt? Welche Gewohnheiten, Muster, auch Beziehungen oder nicht mehr gültige Werte möchtest Du hinter Dir lassen?
  • Wo zeigst Du nicht Dein wahres Gesicht? Wo verstellst Du Dich, um den Erwartungen zu entsprechen oder ins Bild zu passen?

Du möchtest Deine Möglichkeiten und Potentiale kennenlernen. Du möchtest wissen, was diese Zeitqualität für Dich und Dein leben bedeutet. Nimm hier Kontakt mit mir auf und buche Dein persönliches 1:1-Coaching oder Deine Astro-Analyse.

Text: ©Birgit Flores